Fotocredit_MG RTL D_Bernd-Michael Maurer

Fotocredit MG RTL D / Bernd-Michael


Was passiert eigentlich, wenn man bei DHDL kein Invest bekommt??

Damals nach unserem Auftritt bei „Die Höhle der Löwen“ im Oktober 2018 sind wir – die meisten werden es wissen – leider ohne Investment nach Hause gegangen. Klar, das war erstmal hart, weil wir uns natürlich etwas Anderes vorgenommen hatten. Aber was dann passiert ist, hätten wir uns im Leben nicht träumen lassen.

Kurz nach der Sendung prasselten erst einmal unwahrscheinlich viele Eindrücke auf uns ein. Wir haben massenhaft E-Mails bekommen und sind auf unser Produkt aus der ganzen Welt angesprochen worden – bis nach China kannte man plötzlich unsere Birkendrinks. Das war echt verrückt. Um das alles zu verarbeiten, mussten wir dann auch erst einmal in uns gehen und überlegen, wie eigentlich genau unsere Strategie aussieht und mit wem wir wirklich zusammenarbeiten möchten – denn als Gründer bräuchte man wahrscheinlich einen 36-Stunden-Tag, um mit all den Anfragen klar zu kommen, wenn man sich nicht ein bisschen fokussiert.

 

Was seit DHDL passiert ist?

Also haben wir uns im März auf unserer geliebten Heimat-Insel Saaremaa in Estland mit der ganzen Familie für ein Strategie-Wochenende getroffen und viel gebrainstormed…und diese wesentlichen Veränderungen kamen dieses Jahr dabei heraus:

  1. Wir haben unsere Flaschengröße beim Abfüller auf ein umweltfreundlicheres Format geändert – denn jetzt ist unsere Flasche viel ökologischer: 25 % weniger Gewicht, 30 % mehr Transportvolumen und deutlich verbesserte CO2-Bilanz*. Klingt einfach, war es aber nicht. Deshalb sind wir extrem happy, dass wir diesen wichtigen Schritt erfolgreich gehen konnten.
    * Unsere neue Flasche hat den Mehrweg Innovations Preis gewonnen. Mehr darüber kannst du hier lesen.
  2.  Wir haben uns ein Team aus tollen Partnern auf dem deutschen Markt aufgebaut, die uns bei wichtigen Fragen zu Vertrieb, Logistik & Marketing unterstützen. Als Unternehmen mit estnischen Wurzeln ein wirklich wichtiger Schritt für uns.
  3. Wir haben uns – dank der Hilfe des Research & Development Accelerator Programms – ganz auf unsere Produktentwicklung konzentriert, um genau herauszufinden, welche tollen Eigenschaften eigentlich in unseren Birkendrinks stecken und wie wir sie noch weiter optimieren können. Denn wir glauben Oma zwar, dass Birkenwasser gut ist, aber wirklich wissen ist manchmal auch ganz schön 🙂
    Was wir nun Wissenschaftlich belegen können – Unsere Birkensäfte erhalten viele Spurenelemente, darunter am meisten Mangan. Mangan ist für den Menschen lebenswichtig und zählt zu den essenziellen Spurenelementen. Zum Beispiel deckt eine Flasche MINTY mehr als 15% Tagesbedarf von Mangan ab.
    MINTY und ARDON decken aber beide 4% der Tagesbedarf von Kalzium ab und RHABARBIE hat wiederum 150mg Kalium was 8% von Tagesbedarf entspricht.
  4. Wir sind ganz genau nachgegangen wie viel Birkensaft wir tatsächlich nachhaltig abzapfen können und festgestellt – garnicht zu wenig! Zugegeben, es wird nie wie Coke sein, aber da ist noch genug Luft nach oben. 😉

Insgesamt hat DHDL für uns also wirklich den Turbo gezündet, und wir wären ohne unseren Auftritt heute noch lange nicht da, wo wir sind. Trotzdem haben wir auch noch extrem viel vor und sind gespannt, was 2020 für ÖselBirch bereit hält.

Und wie genau das alles seit der Sendung vor einem Jahr anfing, haben wir euch hier nochmal in Bildern für euch zusammengestellt: